Cello nach Stradivari

VIOLONCELLO 4/4-GRÖSSE
Modell nach Antonio Stradivari (Cremona 1640/1645-1737)

zurück zur Übersicht

 

cello_Y80Der solide Klassiker aus dem fränkischen Raum: Modell nach Stradivari; Boden, Zargen und Hals aus gleichmäßig und tief geflammtem Ahorn; die Decke aus gerade und gleichmäßig gewachsener Bergfichte mit engem Jahresabstand. Das Instrument ist ohne Alters-imitation goldbraun lackiert. Obwohl es bereits 20 Jahre gespielt wurde, ist es nach wie vor ohne Fehl und Tadel. In unserer Werkstatt wurde lediglich der Lack gereinigt und nachpoliert, die Oberfläche des Griffbretts nachgehobelt, ein neuer Steg aufgeschnitten, Stachel und Wirbel neu eingesetzt sowie Larsen-Saiten aufgezogen.

Korpuslänge: 75,3 cm
Korpusbreite oben: 34,9 cm
Korpusbreite unten: 43,2 cm

Mensur auf der Decke: 41,0 cm
Halsmensur: 27,6 cm

Deckenholz: Gleichmäßig gerade gewachsene Bergfichte mit einem Jahresabstand zwischen 1,5 und 2,5 mm
Bodenholz: Gleichmäßig kräftig geflammter Bergahorn mit Mittelfuge
Zargen- und Halsholz: gut und gleichmäßig geflammter Bergahorn
Lack: Goldbrauner Spirituslack in klassischer Zusammensetzung aus Naturharzen, von Hand aufgetragen. Ohne Altersimitation.
Bestandteile: Wirbel aus Ebenholz in Herzform, Knöpfchen und Kragen aus Buchsbaum; Wittner-Feinstimm-Saitenhalter; 80 cm langer Weidler-Stachel.
Saiten: Larsen-Saiten aus Dänemark (G- und C-Saite mit Wolfram umsponnen)

Inventar-Nr. X80

zurück zur Übersicht