Geige für Anfänger

Geige 4/4-Größe

Modell nach Stradivari

zurück zur Übersicht

 

geige_1354Aus dem Anruf geht hervor: Tochter ist nun ausgewachsen und soll nach der Geige in Kindergröße jetzt die normal große bekommen. Die sollte noch nicht soviel kosten weil – man weiß ja nicht ob das Kind dabei bleibt. Aber alt soll sie sein und möglichst nicht so hell im Holz. Die Lehrerin hat nämlich auch so eine und die liebt sie.

Im Frühjahr häufen sich Anrufe dieser Art.

Alt und nicht so teuer geht schon mal garnicht: Entweder alt und billig, dann muss viel repariert werden und das wird teuer – oder sie ist in Ordnung und trotzdem billig, dann aber klingt sie nicht. Ohne je das Kind gesehen zu haben wissen wir bereits, dass es mit einer nicht klingenden Geige bald die Lust verlieren wird.

Doch kennen wir eine kleine Werkstatt in Reghin (Rumänien) in der aus gutem und alt abgelagertem Holz handwerklich solide und immer schön klingende Geigen gebaut werden. Garnicht mal teuer! Wie alle neu gebauten Geigen sind sie natürlich erstmal ganz hell. Viel zu hell für Töchter mit dunklen Wünschen! In Deutschland lassen wir also einen möglichst dunklen Lack auftragen. Anschließend richten wir in unserer Werkstatt die Instrumente so ein, dass sie gut spielbar sind und versehen sie mit Bestandteilen von altbewährter Qualität. Es wäre dumm von uns, ausgerechnet daran zu sparen! Alt wird die Geige dann von alleine weil wir von uns aus alles getan haben, dass das Kind dabei bleibt.

Als Stradivari (1648 – 1737) Geigen an seine Kunden verkaufte, waren die ja auch erst mal nagelneu! Das Argument hilft gewiss der Mutter, wenn sie allein wegen des Geigenwunsches der Tochter keine Bank überfallen will.

Modell: nach Stradivari
Korpuslänge: 35,5 cm
Korpusbreite oben: 16,8 cm
Korpusbreite unten: 21,1 cm

Deckenmensur: 19,5 cm
Halsmensur: 13,0 cm
Deckenholz: Aus gerade gewachsener Bergfichte in Jahresabständen von 1 bis 2 mm Bodenholz: Zweigeteilt aus breit geflammtem Bergahorn.
Zargen- und Halsholz: Aus tief geflammtem Bergahorn.
Lack: Dunkel rotbrauner Spirituslack auf ockerfarbenem Grund. Ohne Altersimitation.
Bestandteile: Pirastro-Obligato-Saiten, Feinstimmsaitenhalter von Wittner, Wirbel aus Ebenholz mit Perlmutt-Auge. Kinnhalter von Wittner.

Die Violine ist in unserer Werkstatt klanglich und spielfertig eingerichtet worden.

Inventar-Nr. 13/36

zurück zur Übersicht