Saiten

Ohne Saiten geht es nicht beim Streichinstrument!

Man könnte auch sagen: Der Korpus, die Handwerkskunst, das Holz, die Form oder der Lack ist wichtig. Nein, der Bogenstrich bringt Saiten in Schwingung! Saiten sind die zentralen Bestandteile zur Klangerzeugung und alles Andere dient nur der Resonanz oder Klangübertragung. Was wir dann hören, ob abgeschwächt, verstärkt, gedämpft, schön oder hässlich, sind erst mal die Schwingungen der Saiten. Bei kaum einem anderen Bestandteil des Streichinstruments wird so viel geforscht, ausprobiert und erneuert wie bei den Saiten.

Inzwischen bieten führende Hersteller in jedem Jahr mehrere neue Sorten oder Verbesserungen. Da geht es nicht nur um die Haltbarkeit oder die leichtere Ansprache durch den Bogenstrich. Es geht vielmehr darum, im Wettbewerb um den schönsten Klang zu bestehen. Was aber schön ist wird immer wieder anders empfunden, ist fast so veränderlich wie die Mode der Kleidung. Deshalb die nimmermüde Forschung der Saitenhersteller. Wir bemühen uns natürlich auch mit unserem Angebot Schritt zu halten. Wir spielen ja selbst die Instrumente und was wir noch vor wenigen Jahren für gut befunden hatten, reicht uns heute vielleicht nicht mehr. Gleichzeitig hören wir auf das, was die Kunden verlangen. Wolfram oder Silberumspinnung, für die G-Saite, Aluminium, Chrom oder Titan für die a-Saite – Außenstehende mögen kaum glauben, wie anders ein Instrument klingen kann, nur aufgrund anderer Saiten.

Wie war dann eigentlich der Klang der guten alten Stradivari? Um den zu hören, müssten wir erst mal wieder Saiten aus Naturdarm aufziehen. Auch die führen wir noch. Aber die will kaum noch jemand kaufen.

Hersteller die wir führen:
Pirastro
Larsen
Crown
Jargar
Prim
Thomastik
u.a.